So wichtig ist Muskeltraining - egal ob für Frau oder für Mann!

von Miriam Birtz-Wagenbichler Monday, 18. December 2017 MyBodyWorks 0 Kommentare

  • 6WochenChallenge Muskulatur Foto.png

Muskeltraining wird oftmals als intensives Krafttraining an Geräten verstanden. Doch weit gefehlt.

Ein sinnvolles Muskeltraining ist weit mehr als Hanteln und Gewichte zu stemmen!

Unser Körper ist nämlich so aufgebaut, dass er unterschiedliche Muskelschichten hat, die auch unterschiedliche Aufgaben erfüllen.

Die tiefste Muskelschicht, ist diejenige, die unsere inneren Strukturen stützen und schützen. Der Beckenboden ist hier ein ganz wichtiger Muskelkomplex, der sowohl unsere Organe am Platz hält, als auch das Becken stabilisiert, damit erst Bewegungen der Beine sicher möglich sind. Auch das Zwerchfell erfüllt eine wichtige Aufgabe im Körpersystem, denn es stabilisiert unseren Brustkorb und ist der entscheidende Atemmuskel. Er ist funktionell verbunden mit dem Beckenboden, und gemeinsam mit der tiefen Bauch- und Rückenmuskulatur stabilisiert er unseren Oberkörper - das sogenannte Core.

Deshalb ist die richtige Technik im sogenannten "Krafttraining" nicht zu unterschätzen, damit genau diese tiefe Muskelschicht nicht falsch eingesetzt wird. Was das heisst? Ganz einfach. Die so oft vorkommende Pressatmung beim Überwinden von Widerständen und heben von Gewichten erzeugt einen konträren Effekt zu der natürlichen Funktionsweise der Tiefenmuskulatur. Durch einen zu hohen Bauchdruck werden die tiefe Bauchmuskulatur und Beckenboden nach Außen gedrückt und ihrer Funktion enthoben. Die tiefe Rückenmuskulatur kann die Gelenke der Wirbelsäule nicht mehr optimal stabilisieren, und somit sind Bandscheibenproblematiken, Blaseninsuffizienz und einem eventuellen Leistenbruch, Tür und Tor geöffnet.

Damit diese negativen Begleiterscheinungen vermieden werden können, muss man immer auf die richtige Atemtechnik und eine Aktivierung der tiefen Muskulatur achten.

Geht es in weiterer Folge um die nächste Schicht, den diagonalen Muskelzügen, dann können wir im Coretraining von der schrägen Bauch- und Rückenmuskulatur sprechen. Sie hält unseren Body "in shape" und ist maßgeblich an der Körperform beteiligt. Aufgrund ihrer diagonalen Funktionsweise wirkt sie wie ein Korsett, und hilft mit, den Bauch straff und schmal zu halten. Ein für mich noch viel wichtigerer Aspekt, ist die Stabilisation seitlich, die vielen Menschen fehlt. Bei der Vermeidung von Rückenproblemen kann sie da, in Verbindung mit der diagonalen Rückenmuskulatur, große Entlastung liefern.

Und zu guter Letzt fehlt uns noch die oberflächlichste Schicht. Diese ist entscheidend für jede Körperbewegung. Damit Arme und Beine bewegt werden können, damit wir unseren Körper beugen und strecken können, brauchen wir die oberflächliche Muskulatur. Sie hat eher lange Muskelzüge und verbindet weit entfernte Körperteile miteinander. Dadurch hat sie auch ihre großräumige Funktion. Wenn wir also von einem Training in Muskelketten sprechen, welches uns leistungsfähig für den Alltag macht, dann darf die oberflächliche Muskulatur nicht fehlen. Und so ganz im geheimen ... sie lässt uns auch besser aussehen. Ein Sixpack oder breite Schultern sind ja auch erst möglich, wenn die oberflächliche Muskulatur gut trainiert ist.

Geht es also um Ganzkörpertraining mit dem Ziel seine Gesundheit zu verbessern, Rücken- und Nackenprobleme zu vermeiden, seinen Körper in Form zu bringen und dann auch noch gut auszusehen, ja, dann müssen alle Muskelschichten trainiert werden.

Hast du wenig Zeit? Willst du trotzdem ein Training, dass du in den Alltag integrieren kannst? Willst du deinen Körper in all seinen Funktionen und Möglichkeiten zeitsparend trainieren, dann lade ich dich zur mybodyworks - 6 Wochen-Challenge Nacken und Rücken ein. Du kannst in Form von 5 Minuten-Übungen dem Schweinehund ein Schnippchen schlagen und das Training zu dir nach Hause, ins Büro, oder sogar in den Urlaub mitnehmen. Es ist nämlich ein Online-Programm, dass dich wöchentlich mit einem neuen Mitmach-Video versorgt, mit dem du dein tägliches Training absolvieren kannst. Du erfährst auch noch zusätzlich die Hintergründe und den Sinn des Trainings, denn manchmal möchte man ja auch wissen, warum man etwas tut. Mit Wissen, Spaß und Motivation möchte ich dich gern begleiten. Nähere Infos: http://www.mybodyworks.at/angebot/mein-training

Alles Liebe, Deine Miriam